Online-Shop
Aktionen (119)
Content
Sitemap
AKTUELLES
Infos zum Südtiroler Wein
NEWSLETTER
2006 April
2006 September
2007 März
2007 November
2008 Juni
2008 November
2009 Juni
2010 April
2010 Juli
2010 November
2013 Dezember
EVENTS - Nachbetrachtung
Ski- und Wanderfreunde
Informationen
Bestellhinweise
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Privatsphäre und Datenschutz
Versandkosten
Impressum
Kontakt
Neue Artikel
Eisacktaler Kerner Aristos 2015 Eisacktaler Kellerei
Eisacktaler Kerner Aristos 2015 Eisacktaler Kellerei
Ab 15,29 EUR
newsletter November 2007
Haupttext

Liebe Freunde Südtiroler Weine,

es ist an der Zeit, uns wieder einmal mit aktuellen Informationen aus der Südtiroler Weinwelt zu melden.

Es hat sich einiges getan, seit unserem letzten newsletter vom März. Die Ernte ist bis auf ganz wenige Ausnahmen eingebracht. Hierzu liegen auch bereits erste fundierte Meinungen vor, die Qualität und Quantität beurteilen. Gerne berichten wir davon.

Der wichtigste Weinführer Italiens, der "Gambero Rosso I Vini d'Italia" hat seine "3-Gläser-Weine" für die Ausgabe 2008 gekürt. Hierbei hat Südtirol wieder ordentlich mitgemischt. Das Ergebnis präsentieren wir Ihnen etwas weiter unten.

Des Weiteren freuen wir uns über eine weitere Episode der "Erfolgsgeschichte Vernatsch". Lesen Sie zum Testergebnis des unabhängigen und sehr kritischen Weinforums "wein-Plus-de".

Viel Spaß bei der Lektüre. Für Rückfragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung. Ihr feed-back ist uns willkommen.

Wir wünschen kurzweilige Unterhaltung und sagen Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihr

Weinhandel Susanne Herold

Susanne und Konrad

Tel. 09572/6323

Fax 09572/6343

e-mail: susa.herold@vr-web.de

Die Weinernte 2007 in Südtirol

Zwei bis drei Wochen früher als üblich begann heuer die Weinlese, das "Wimmen" in Südtirol. Der milde Winter und die sommerlichen Temperaturen im April und Mai waren die Ursachen für diesen Vegetationsvorsprung, der auch in vielen anderen Anbaugebieten zu beobachten war. Die Lese fand größtenteils unter strahlend blauem Himmel statt. Ideale Witterungsverhältnisse, d. h. warme, nicht zu heiße Tage und kühle Nächte unterstützt von einem teils heftigen Nordföhn sorgten für hervorragendes Lesegut mit erstklassigen analytischen Werten.

2007 wird sicherlich ein besonders guter Weißweinjahrgang und die bereits sehr erfreulichen Jahrgänge 2005 und 2006 nochmals übertreffen. Weißburgunder, Sauvignon und auch alle anderen Weißweinsorten versprechen bereits jetzt ein schönes Säurespiel mit saftiger Fülle.

Von den Südtiroler Weißweinen wurden wir ja bereits in den letzten Jahren verwöhnt. Umso erfreulicher ist es, dass 2007 auch einen richtig großen Rotweinjahrgang verspricht. Die Jungweine sind bereits jetzt besonder füllig und weich und signalisieren hohe Qualitäten und

gutes Potenzial für die kommenden Jahre.

Wo Licht ist, ist auch Schatten - leider:

Wie in den letzten Jahren sind auch in 2007 die Erntemengen weiter zurückgegangen. Dies wird sich voraussichtlich in höheren Preisen niederschlagen.

Gambero Rosso "I Vini d'Italia" 2008

- die "3-Gläser-Weine" aus Südtirol

Auch für 2008 konnten die Südtiroler Weine wieder ein gutes Ergebnis einfahren. 22 Mal erhielten sie die begehrten "3 Gläser". Zusätzlich gingen die Preise "Günstigster Wein" und "Bestes Preis-/Leistungsverhältnis" an Südtirol.

15 Weißweine, 5 Rotweine und 2 Süßweine erhielten die höchste Auszeichnung. Angesichts des geringen Rebflächenanteils Südtirols (ca. 0,8% der gesamtitalienischen Fläche) ein phänomenales Ergebnis. Besonders erfreulich ist der Erfolg der wichtigsten weißen Rebsorte Südtirols: 3 Weißburgunder wurden in den Kreis der besten italienischen Weine aufgenommen.

Hier die einzelnen Weine, geordnet nach Rebsorten:

Weißburgunder:

"Praesulis" 2006, Gumphof - Markus Prackwieser

zugleich "Günstigster Wein des Jahres 2008"

"Sirmian" 2006, Kellerei Nals-Magreid-Entiklar

"Dellago" 2006, Kellerei Bozen

Sylvaner

"Praepositus" 2006, Stifskellerei Kloster Neustift

"R" 2006, Köfererhof - Günther Kerschbaumer

Sylvaner 2006, Kuenhof - Peter und Brigitte Pliger

Kerner

Kerner 2006, Hoandlhof - Manfred Nössing

Riesling

Riesling 2006, Falkenstein - Franz Pratzner

Windbichl 2005, Weingut Unterortl - Martin und Gisela Aurich

Sauvignon

"Sanct Valentin" 2006, Kellerei St. Michael

"Puntay" 2006, Erste & Neue Kellerei Kaltern

"Quarz" 2005, Kellerei Terlan

Gewürztraminer

"Nussbaumer" 2006, Kellerei Tramin

"Kastelaz" 2006, Elena Walch

Cuvée

"Manna" 2005, Franz Haas

Lagrein

Abtei Riserva 2004, Klosterkellerei Muri-Gries

Taberhof Riserva 2005, Kellerei Bozen

Castel Ringberg Riserva 2004, Elena Walch

Lamarein 2005, Unterganzner - J. Mayr

Cabernet

Cabernet-Sauvignon "Lafóa" 2003, Kellerei Schreckbichl

Falls Sie Interesse an diesen seltenen Tropfen haben, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren online-Shop "www.susa-wein.de". Wir können Ihnen einige dieser Weine zu vernünftigen Preisen anbieten.

Erfolgsgeschichte Vernatsch - Weintest durch Wein-Plus

"Von wegen hässlich, das Entlein" betitelt Marcus Hofschuster, Chefverkoster des Weinforums Wein-Plus seinen Verkostungsbericht zum Südtiroler Vernatsch.

Den gesamten Bericht finden Sie unter "www.wein-plus.de" - Magazin und news - Verkostung. Gerne zitieren wir einige Passagen, die mit unseren nunmehr fast 15jährigen Erfahrungen mit Südtiroler Weinen besonders übereinstimmen. Zusätzlich verweisen wir auf unseren Bericht zum Vernatsch im newsletter vom April 2006 und freuen uns, dass aus dem damals zu erkennenden "langsamen Erwachen" ein deutlicher Sinneswandel geworden ist.

Auch 2007 wird es wieder herrliche Vernatsch-Weine geben. Lassen Sie sich jedoch die 2006er und hier besonders die Weine der "Premiumlinie" nicht entgehen. Diese entfalten ihre volle Pracht erfahrungsgemäß erst im 2. bis 3. Jahr nach der Lese.

Hier die angekündigten, unseres Erachtens sehr wichtigen Zitate:

Ausgereift, behutsam ertragsreduziert und aus guten Lagen ergibt der Vernatsch hingegen einen weichen, fruchtigen, in Bestform ungeheuer animierenden Rotwein, dessen zartherbe Würze ihn obendrein zu einem vielseitigen Essensbegleiter macht. Trotz seiner hellen Farbe, seiner moderaten Tannine und der tiefen Säure erreichen die besten Vernatsch eine erstaunliche Komplexität und Tiefe, die man in den weit teureren, barriquegelagerten, leider viel zu oft holzüberladenen Lagrein, Cabernets oder Merlots häufig vergeblich sucht. Inzwischen besinnen sich wieder mehr und mehr Produzenten auf die Qualitäten der Sorte und man trifft im Gebiet heute wieder weit mehr hochklassige Vernatschweine an, als man dies noch vor einigen Jahren für möglich gehalten hätte.

... Die besten Versionen sind jedoch so verführerisch und bei aller Zurückhaltung so vielschichtig und nachhaltig, dass man sich ihnen nur schwer entziehen kann. Sie duften nach roten Beeren, angetrockneten Blüten und Mandeln. Eine angebrochene Flasche ist meist viel zu schnell leer als dass man es riskieren könnte, keine Zweite parat zu haben.

Die kräftigste Vernatsch-Variante wächst nahe Bozen und kommt als St. Magdalener auf den Markt. Die Weine verfügen zumeist über deutlich mehr Schmelz, wärmere Frucht und festeres Tannin. So ist es kein Wunder, dass der St. Magdalener häufig auch solche Weintrinker anspricht, die sich sonst nur für barriqueausgebaute Schwergewichte erwärmen können.

Zum Schluss die Verkostungsergebnisse für Vernatsch-Weine aus unserem Sortiment. Hier deckt sich die Meinung von Herrn Hofschuster nahezu mit der unseren:

Als die 2 besten Vernatsch-Weine, jeweils mit der Wertung "Ausgezeichnet" wurden verkostet:

Vernatsch Fass Nr. 9 Jahrgang 2006 der Kellerei Girlan

Grauvernatsch "Sonntaler" Jahrgang 2006 der Kellerei Kurtatsch

Gemeinsam mit dem Kalterersee Auslese Klosterhof der Kellerei Lun wurde als bester Kalterersee mit "sehr gut" bewertet:

Kalterersee klassisch "Felton" 2006 der Kellerei Martini & Sohn

Bei den St. Magdalenern wurden mit "sehr gut" bewertet:

St. Magdalener klassisch 2006 "Glögglhof", Franz Gojer

(der "große Bruder" - der "Rondell" war leider nicht in der Verkostung)

St. Magdalener classico "Schutzzeichen" 2006, Kellerei Bozen

St. Magdalener "Huck am Bach" 2006, Kellerei Bozen

St. Magdalener "Bischofshof" 2006, Kellerei Girlan.

Ausführliche Informationen finden Sie in unserem online-Shop: www.susa-wein.de - Aktionen - Vernatsch-Aktion. Gerne beraten wir Sie auch persönlich, z. B. per Telefon.


Zurück
Anmeldung
eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Newsletter
eMail-Adresse
Suche:
Erweiterte Suche »
Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.