Online-Shop
Aktionen (113)
Content
Sitemap
AKTUELLES
Infos zum Südtiroler Wein
NEWSLETTER
2006 April
2006 September
2007 März
2007 November
2008 Juni
2008 November
2009 Juni
2010 April
2010 Juli
2010 November
2013 Dezember
EVENTS - Nachbetrachtung
Ski- und Wanderfreunde
Informationen
Bestellhinweise
AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Privatsphäre und Datenschutz
Versandkosten
Impressum
Kontakt
Neue Artikel
Vernatsch Menzenhof 2017 Kellerei Schreckbichl
Vernatsch Menzenhof 2017 Kellerei Schreckbichl
Ab 9,95 EUR
newsletter März 2007
Haupttext

Liebe Freunde Südtiroler Weine,

sehr geehrte Kunden,

nicht nur der Winter ist heuer ausgeblieben, auch unser für Dezember angekün-

digter newsletter musste leider entfallen. Wir entschuldigen uns dafür und geloben Besserung. Einiges möchten wir mit den folgenden Informationen wieder "gut" machen.

Viel hat sich getan in der Südtiroler Weinwelt und wir freuen uns, Sie darüber informieren zu können. Aktuell zeichnet zwar das milde, sehr trockene Klima so manchem Winzer und Kellermeister Sorgenfalten auf die Stirn, doch tröstet hier ein

sehr schöner Jahrgang 2006 mit deutlich überdurchschnittlichen Qualitäten.

Die Südtiroler Weine wurden von nationalen und internationalen Weinführern mit einem noch nie dagewesenem Maß an Lob und Prämierungen bedacht. Die Krönung: Ein Vernatsch erhielt die ersten 3 Gläser vom "Gambero Rosso - Vini d'Italia".

Auch wir selbst waren erfolgreich auf der Suche nach besonders interessanten Süd- tiroler Weinen. Ein früherer Partner, die Kellerei Kurtatsch, wurde von uns quasi "wieder-entdeckt" und präsentiert sich mit phänomenalen Weinen, über die wir

gerne berichten.

Aber auch die für Dezember versprochenen Informationen zu den Rebsorten Lagrein Dunkel und Cabernet sollen nicht zu kurz kommen.

Viel Spaß bei der Lektüre der genannten Themen. Für Rückfragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung. Ihr feed-back ist uns willkommen.

Wir wünschen kurzweilige Unterhaltung und sagen Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihr

Weinhandel Susanne Herold

Susanne und Konrad

Tel. 09572/6323

Fax 09572/6343

e-mail: susa.herold@vr-web.de

Der Jahrgang 2006

Die südtiroler Önologen blicken voller Zuversicht auf einen qualitativ äußerst viel versprechenden Jahrgang. Als einziger Schwachpunkt werden die geringen Ernte- mengen genannt. Die Trauben waren durchwegs gesund und konnten gut ausreifen.

Hohe Zuckergradationen mit dazu im Gleichgewicht stehenden, relativ hohen Säure-

werten versprechen gute Qualitäten mit so manchen interessanten Spitzen. Einige Kellermeister sprechen von sehr hohen Durchschnittsqualitäten, die sie selten im Keller hatten.

Dies überrascht vor dem Hintergrund einer alles andere als günstig zu bezeichnen- den Witterung. Hier zeigt sich der hohe Stellenwert der konsequenten, naturnahen

Arbeit in den Südtiroler Weinbergen. Der Fleiß der Weinbauern und die kompromiss- lose Mengenbeschränkung werden in solch schwierigen Jahren besonders belohnt.

Kommen wir zu den einzelnen Rebsorten. Die Weißweine präsentieren sich frisch, knackig und elegant mit schönem Säurespiel und bestechenden Duftnoten. Hervor-

zuheben sind die weißen Burgundersorten (Weißburgunder, Chardonnay und Pinot Grigio) und der aromatische Sauvignon blanc. Alles wunderbar lebendige Sommer- weine und ideale Begleiter zu Spargelgerichten. Sehr interessant sind sicherlich auch die "Exoten" aus dem Eisacktal, Sylvaner und Veltliner.

Eine nochmalige Steigerung erleben wir bei den bereits in 2005 sehr gut gelungnen Vernatsch-Weinen. Wir können ausgeglichene, saftige Weine mit Finesse und Spiel erwarten. Eben Weine, die viel Spaß machen. Freuen Sie sich auf Grauvernatsch, St. Magdalener und die "Höfeweine", wie Fass Nr. 9, Palladium, Menzenhof, Pfarrhof, u.v.m.

Auch die klassischen Rotweine, wie Lagrein, Blauburgunder, Cabernet und Merlot

haben gute Voraussetzungen und versprechen eine interessante Entwicklung. Hier gilt es jedoch, die nächsten 2 bis 3 Jahre abzuwarten. Aktuell sind bei diesen Reb- sorten die Jahrgänge 2000, 2002 oder 2003 zu empfehlen.

Viele Weine vom neuen Jahrgang, vor allem die der Basislinie sind voraussichtlich ab Mitte April bei uns erhältlich. Fragen Sie uns, wir stehen Ihnen gerne mit "Rat und Tag" zur Verfügung. Freuen Sie sich auf herrliche Sommerweine aus Südtirol.

Eine "Flut" von Auszeichnungen für Südtiroler Weine

Bereits in 2006 erlebte Südtirol eine "Welle" von Auszeichnungen durch die führen- den italienischen, aber auch durch internationale Weinführer. Vor einem Jahr bildete sich die mehrheitliche Meinung, das wäre nicht mehr zu überbieten. Viele lagen hier falsch. Bei deutlich unter 1% Anteil an der Rebfläche ganz Italiens, kommen 11 der 100 besten Weine Italiens aus Südtirol, 23 von 282 der Weine mit "3-Gläser-Auszeichnungen" des Gambero Rosso 2007, also über 8%, stammen von den Weinbergen an Eisack und Etsch und deutlich über 95% aller südtiroler Weine erfüllen die Qualitätskriterien der D.O.C.-Regeln, während dies in ganz Italien nur ca. 20% sind.

Auch die mit 37% Rebflächenanteil am meisten angebaute, typische Südtiroler Vernatsch-Traube erlebte eine noch nie dagewesene Wertschätzung. Der "Gschleier

von Alten Reben" Jahrgang 1990 erhielt, quasi rückwirkend, die "3-Gläser" vom Gambero Rosso verliehen. Der Weinführer hatte bisher konsequent diese Auszeich-

nung für einen Südtiroler Vernatsch verweigert, obwohl bereits etliche dieser Weine,

v.a. der genannte "Gschleier", immer wieder die Endausscheidung erreicht haben.

Es bleibt spannend, die weitere Entwicklung zu beobachten. Eines ist jedoch sicher:

Das Alter der Rebbestände hat eine deutlich positive Auswirkung auf die Qualität des Vernatsch-Weines. So werden uns auch jüngere Jahrgänge vom "Gschleier" und auch anderen Mitgliedern der großen "Vernatsch-Familie" zukünftig noch viel Freude bereiten. Die Zeit, in der der Vernatsch nur als dünnflüssiger, ausdrucksloser, möglichst billiger Zechwein gesehen wurde, scheint endlich der Vergangenheit anzugehören. Seine Vorzüge als frischer, fröhlicher, sehr bekömmlicher Wein, der vielseitig zu unterschiedlichsten Speisen harmoniert, treten deutlich in den Vorder- grund.

Weitere, sehr wichtige Auszeichnungen für die Südtiroler Weinwirtschaft sind:

- der Preis für "den am überzeugensten mit der Natur im Einklang stehenden Wein- bau" für das Weingut Kuenhof bei Brixen

- der Preis für den besten Süßwein ganz Italiens, den Castell Giovanelle Serenade

2003 von der Kellerei Kaltern.

"Wiederentdeckung" der Kellerei Kurtatsch

Die Vereinigung von Tradition und modernster Technik, unbeirrbares Streben nach höchster Qualität, der Fleiß und das Geschick der Weinbauern, ein Terroir mit einzigartigen Rebanlagen in 200 bis 900m ü.d. Meeresspiegel und ein ganz besonderes Mikroklima waren und sind die zentralen Erfolgsfaktoren der

Kellerei. Durch einige unglückliche selbst zu verantwortende aber auch fremdbe-

stimmte Gegebenheiten geriet die oft als vorbildlich beschriebene Kellerei in jüngster Vergangenheit etwas "ins Hintertreffen".

Für uns war es nun wichtig, den aktuellen Status selbst vor Ort zu beurteilen. Und wir waren äußerst positiv überrascht. Die Präsentation der Weine hat uns restlos überzeugt. Deshalb finden Sie zukünftig in unserem Sortiment erstklassig gemachte Weine aus dem Premiumsegment und absolute Spitzenweine von der Top-Linie der Kellerei, zu sensationellen Preisen. Im Folgenden einige Beispiele:

Müller-Thurgau Hofstatt 2006

Ein "Müller", wie er im Buche steht - spielerisch blumig, aromatisch mit typischen exotischen

und Muskat-Noten EUR 7,95

Chardonnay Felsenhof 2006

So wie ein Chardonnay sein sollte - klar erkennbare, sehr angenehme exotische Noten untermalt von einer deutlich präsenten Frische EUR 7,95

Sauvignon Fohrhof 2006

Er reiht sich nahtlos in die Reihe der hervorragenden Sauvignon blancs, die Südtirol in den letzten Jahren hervorgebracht hat EUR 8,79

Gewürztraminer Freienfeld 2005

Muss in einem Atemzug mit den hochprämierten Spitzen-Gewürztraminern Südtirols genannt werden, jedoch mit klar definiertem, eigenem Charakter EUR 15,95

Grauvernatsch Sonntaler 2005

Einer der Weine, die die neue Qualität des Südtiroler Vernatsch begründet haben und für ein weiter steigendes Ansehen sorgen werden EUR 6,95

Cabernet Kirchhügel 2004

Wollen Sie einen "Klasse-Cabernet", aber Ihren Geldbeutel schonen, dann ist das Ihr Wein. Wie bekannt, hat sich die Kirche in früheren Jahren die besten Lagen vorbehalten. EUR 11,79

Merlot-Cabernet "Soma" 2003

Ein wuchtiges, sehr komplexes Top-Cuvée mit den typischen Beeren- und feinen Röstaromen mit einem Hauch von Minze. Überzeugend auch die dichten und weichen Tannine. EUR 14,95

Lagrein Dunkel Freienfeld 2003

Von einigen Kennern als der beste Lagrein seines Jahrgangs bezeichnet, überzeugt er durch seine tiefe, weiche Frucht, feinkörnige Tannine, Konzentration und Länge. EUR 14,95

Merlot Brenntal 2003

Der wahrscheinlich beste Merlot Südtirols. In der Nase sehr fein und vielschichtig, erfreut er uns durch feine Tannine und tiefgründige Harmonie am Gaumen. EUR 17,95

Cabernet Freienfeld 2003

Sein dichtes Granatrot und ein vielschichtiges Bouquet lassen bereits seine außergewöhnliche Länge erahnen. Weich und geschmeidig, vollmundig und persistent - einfach fantastisch!

EUR 17,95

Lagrein Dunkel und Cabernet

Zwei "schwere Kaliber", die im restlichen Italien aber auch international immer wieder für Furore sorgen.

Der Lagrein ist als eine der uralten heimischen Rebsorten fast ausschließlich in Südtirol beheimatet. Früher als bäuerlich-rustikaler Wein nur innerhalb der süd- tiroler Grenzen bekannt, zählt er heute zu den Perlen der italienischen Weinkultur. Seine fast undurchdringliche Farbe, sein einzigartiges Bouquet und seine edle Finesse kennzeichnen diesen eigenständigen Wein.

Das typische Lagrein-Bouquet duftet nach Sauerkirschen und Waldfrüchten. Spitzen- Lagreins schmeicheln mit einem zarten Veilchenaroma. Am Gaumen ist der Lagrein vollmundig mit deutlich spürbaren Tanninen. Im Ausklang leicht herb und regelmä- ßig angenehm lang anhaltend.

In der klassischen Linie wird der Lagrein in aller Regel im großen Eichenholzfass ausgebaut, in der sog. "Höfelinie", hier stammen die Trauben von ausgesuchten Weinbergen, erfolgt der Ausbau zusätzlich, zumindest teilweise, in Barriques.

Für die Lagreins der Top-Linie verwendet der Kellermeister regelmäßig neues

französisches Holz, teilweise auch slowenische oder amerikanische Eiche. Nach 24-

monatiger Fassreife erhält der Wein das Prädikat "Riserva".

Wir haben für Sie einen Vertreter jeder Kategorie ausgesucht.

- klassische Linie

* Lagrein Rueslhof 2004, aus der Gurnzan-Linie der Kellerei Martini

Die Kellerei ist bekannt für Ihre wunderbaren Lagreins zu äußerst günstigen

Preisen. EUR 7,39

- "Höfelinie" (Premiumsegment)

* Lagrein Selection Baron Carl Eyrl 2003, Kellerei Bozen

Die Kellerei in Gries - mitten im Herzen des "Lagreindorados". Der Ausbau er-

folgt ausschließlich im großen Holzfass. Einer der ganz typischen Lagreins.

EUR 11,99

- Top-Linie

* Lagrein Linticlarus 1999, Schlosskellerei Tiefenbrunner

Der etwas andere Lagrein von den sonnverwöhnten Lagen des Unterlands. Eine Synthese aus 50jähriger Erfahrung als Kellermeister (Herbert Tiefenbrunner)

und moderner Önologie (sein Sohn Christoph). EUR 15,99

Die Cabernettraube, eine der wertvollsten Rebsorten, ist eine wahre Sonnenanbeterin. Deshalb entfaltet sie ihre volle Kraft nur unter optimalen Bedingungen und bei später Lese. Kritiker bezeichnen deshalb Südtiroler Cabernets häufig als nicht ausreichend gereift mit zu vielen "grünen Noten". Deshalb ist der Bekanntheitsgrad dieser Weinsorte nicht besonders hoch.

Wir freuen uns darüber, denn die Preise bleiben so auf einem äußerst vernünftigen Niveau. Den wenigsten ist bekannt, dass im Bozner Talkessel und in der Gegend um Kurtatsch Sommertemperaturen von über 40°C keine Seltenheit sind und sie damit zu den heißesten Regionen Italiens zählen. Und hier gibt es einige exponierte Einzellagen mit besonderem Mikroklima, die wunderbare Cabernets hervorbringen. Bei absoluter Harmonie und Sorgfalt in Weinberg und Keller steht dann einem Spitzenwein nichts mehr im Wege.

Die Kellereien und Weingüter stellen sehr hohe Ansprüche an ihre Spitzen-Cabernets. Falls ein Jahrgang diesen Ansprüchen nicht gerecht wird, verzichtet man auf die Top-Linie. Die wertvollen Trauben aus den Spitzen-Lagen kommen dann ins Premiumsegment, das dann mit einem faszinierenden Preis-/Leistungsverhältnis begeistert. Dies ist z. B. beim Cabernet Kirchhügl 2004 der Kellerei Kurtatsch der Fall (s.o.). Wir haben einige weitere interessante Südtiroler Cabernets für Sie zusammengestellt:

Cabernet Sauvignon Lafóa 2001, Kellerei Schreckbichl

Ein paradiesischer Wein, der weit über die Grenzen Europas hinaus Triumphe feiert. Die amerikanische Gourmet-Fachzeitschrift "Wine Enthusiast" wählte ihn in die 7er-Gruppe der "World's best Cabernets". Ein Wein, um besondere Anlässe noch schöner zu machen.

Der Preis mag Ihnen auf den ersten Blick etwas hoch erscheinen - für die gleiche Qualität aus anderen Weinbauregionen liegt er jedoch deutlich höher. EUR 39,00

Cabernet Mumelter 2001, Kellerei Bozen

Ein Spitzencabernet aus dem Bozner Talkessel. Seit vielen Jahren zählt er zu den Top-Caber-

nets Südtirols. Er verkörpert eindrucksvoll die Qualität, aber auch die Eigenständkeit und Be-

sonderheit Südtiroler Cabernets. EUR 25,00

Cabernet Sauvignon Kastélt 2003, Kellerei Schreckbichl

Der "kleine Bruder" vom Lafóa. Eine wunderbare Alternative, wenn man für hohen Genuss nicht ganz so tief in den Geldbeutel greifen will. EUR 12,49


Zurück
Anmeldung
eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Newsletter
eMail-Adresse
Suche:
Erweiterte Suche »
Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.